Katharina Zöpfl vom AK-Shalom stellte die Arbeit von Thérèse Mema im Gottesdienst im Salesianum vor. Foto: Geraldo Hoffmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.